Mit VRF in der Komfortzone bleiben

VRF-Systeme zählen zu den Klima-Multitalenten. Sie kühlen, heizen und entfeuchten die Räume eines Gebäudes. Mit entsprechender Filtertechnik fangen sie so gut wie alle Pollen, Viren, Stäube und Bakterien ab. Zwei Dinge werden an einer VRF-Anlage als besonders angenehm empfunden. Daniel Plümpe: "Mit VRF gibt es keine Temperaturschwankungen. Sie stellen die Anlage auf Ihre Wunschtemperatur. Und diese Zielvorgabe wird sofort und konstant umgesetzt. Mit VRF gibt es keine Wechselbäder aus Frieren und Schwitzen. Und VRF perfektioniert das Raumklima. Es genügt nicht, einen bestimmten Temperaturwert einzustellen, wenn die relative Luftfeuchtigkeit hoch liegt. 25 Grad Celsius empfindet man bei 80 Prozent Luftfeuchtigkeit als drückend, bei 50 Prozent als angenehm. Die VRF-Anlage entfeuchtet die Luft ständig entsprechend der eingestellten Solltemperatur. Damit befinden sich alle Bewohner in der Komfortzone."

 
 

Zurück

Copyright 2022   Klimatechnik Daniel Plümpe

Einstellungen gespeichert
Datenschutzeinstellungen